Samstag, 8. Dezember 2018

Jupiter im Tierkreis Schütze - Sinn und Einsicht

Hallo meine Lieben,
herzlich willkommen zu einem neuen Astro Beitrag in meinem Blog.

Jupiter durchläuft den Tierkreis Schütze aktuell von November 2018 bis Dezember 2019.
Die Besonderheit dabei ist, dass Jupiter jetzt in seinem Domizil steht und von da aus auch besonders strahlt und hervorragende Tendenzen hat, wenn man bestimmte Aufgaben berücksichtigt. Diese sind auf der einen Seite kollektiver Art und andererseits hängen sie aber auch von den persönlichen Konstellationen im Geburtshoroskop ab. Jeder einzelne trägt zum Kollektiv bei, egal ob es die persönlichen Aufgaben und Lernprozeße sind oder die übergeordneten. Beide zusammen ergeben das Ganze. Zu den kollektiven Aufgaben komme ich noch.

Erstmal zu Jupiter selbst, Jupiter steht für Toleranz, Weitsicht, Einsicht, Offenheit, Vertrauen, Lebenssinn, Optimismus, Wachstum, Zuversicht, Reichtum, Wohlstand, Erfolg, Großzügigkeit, Ehrfurcht, Güte, Wohlwollen und Fülle. Jupiter ist derjenige der für Wachstum zuständig ist, der sein Füllhorn ausschüttet, der Hoffnung gibt, der Zuversicht ausstrahlt, der berechtigte Hoffnung hat auf Heilung, der alles in eine positive Richtung bringen kann. 
Wie bei allem gibt es auch hier zwei Seiten, eine Lichtseite (s.o.) und eine Schattenseite. Diese sind Scheinheiligkeit, Fanatismus, Verfettung (körperlich, seelisch und charakterlich), Intoleranz, Selbstgefälligkeit, Selbstverherrlichung.

Jeder für sich kann sich in beiden Seiten wiederfinden, sowohl als auch, ich denke keiner ist nur auf einer Seite zu finden. Die kollektive Aufgabe bzw. Zeittendenz könnte man auch als Sinnfindung und Sinnerfüllung betrachten, aber auch mit bzw. durch Einsichtnahme in Erkenntnisse, in übergeordnete Sichtweisen, in Toleranzfindung, in moralische Werte und Prinzipien.

Jeder von uns sucht nach einem bestimmten Sinn, von Zeit zu Zeit. Wenn du dich gerade mit dem Thema beschäftigst, was deinem Leben einen Sinn geben könnte und/oder worin du einen Sinn finden könntest, weil das bisherige dich nicht mehr befriedigt und erfüllt? Dann stehen die Chancen sehr gut, deinen wahren Sinn jetzt zu finden. Wer sucht der findet.....Vielleicht ergeben sich dadurch neue Aufgabengebiete, neue Entwicklungen, neue Chancen, die dich wesentlich mehr erfüllen als deine alten Aufgaben? Die Aussicht ist sehr gut, in dieser Zeit die wahre Erfüllung zu finden. Laß diesen Prozeß auf dich zukommen und es werden sich Erkenntnisse und Einsichten einstellen, die wegweisend sein können, wenn du dich darauf einläßt.

In dieser Zeit dürften sich wesentlich mehr als sonst mit diesem Thema beschäftigen, sowohl mit den Licht als auch den Schattenseiten. Jupiter steht für einen geistigen Prozeß, der erst einmal begriffen und gelernt sein möchte, bevor die Lernaufgaben abgeschlossen sind und die Früchte geerntet werden können.
Auf der Lichtseite wird es eine Welle der Toleranz geben, viele werden einsichtig in ihr Verhalten Fehler zu korrigieren, Hilfsbereitschaften werden zunehmen, es könnten sich sogar neue und veränderte Sichtweisen in Bezug auf Heilung, Medizin  und Naturkunde einstellen. Aber nicht nur das, Jupiter könnte durch Einsichten auch das Verhalten der Kirche verändern, vielleicht eine Reform oder neue Ansätze auf die bisherigen Schattenseiten? Jupiter könnte die Gerichtbarkeit verändern, vielleicht gibt es neue Grundsatzentscheidungen, die bisher gescheitert sind? All dies ist möglich.
Auf der Schattenseite kann es allerdings auch vermehrte Ausländerfeindlichkeiten geben, Glaubenskriege und Fanatismus. Hier hat die Scheinheiligkeit und Selbstverherrlichung ihren Platz. Auch der Guru, dem viele blindlings folgen, hat hier seine Heimat.

Zwischen April und August 2019 wird Jupiter rückläufig, in dieser Zeit werden oft neue Einsichten getroffen, bzw. gibt es eine Langsamkeit in der nur sehr wenig vorwärts geht, abwarten und Tee trinken, bis die Pause vorüber ist. In dieser Zeit getroffene Einsichten und Einsichtnahme in eine Sinnerfüllung können dann frisch und frei ungesetzt werden.

Jupiter bildet im Januar, Juni und September ein Quadrat zu Neptun. In dieser Zeit könnten vermehrt Unklarheiten auftreten, es ist wie wenn man sich nur langsam voran tasten kann. Diese Zeit dient der eigentlichen Selbstfindung und Sinnfindung, die sich langsam aber sicher zeigen wird. Es kann auch sein, dass sich bisher geglaubte Einsichten als unwahr heraus stellen, oder sie einfach mehr Zeit brauchen als gedacht und geplant, oder das Gesamtbild noch nicht schlüssig ist. Nach Abschluss dieser Phase wird es dann aber ganz klar und eindeutig sein, also nur Geduld mit der Sinnfindung.

Wie Jupiter sich im persönlichen auswirkt, kommt ganz auf deine Geburtskonstellationen an, diese sind abhängig vom Häuserstand und Zeichenstand, auch welche Aspekte Jupiter mit deinen persönlichen Planeten eingeht.
Für eine persönliche oder telefonische Beratung stehe ich sehr gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf dich!



Alles Liebe, Eure Sabine




Sonntag, 2. Dezember 2018

Monatslegung Dezember 2018

Hallo meine Lieben,

hier bin ich wieder mit einer neuen Monatslegung für den Monat Dezember 2018:





Die dunkle Geschichte und Herausforderung, die wir in unser Bewußtsein holen dürfen, ist die Karte: BEDÜRFTIGKEIT

Durch unsere Bedürftigkeit wollen wir erreichen, dass wir geliebt werden und unsere Bedürfnisse erfüllt werden. Dadurch schaden wir uns aber selbst, denn das was außerhalb von uns ist, kann uns nicht zufrieden machen oder retten. Als tiefere Ursache sind meist Opfergeschichten, Angst und Gefühle von Unzulänglichkeit verantwortlich. Irgendwann haben wir einmal einen Verlust erlitten, sind zum Opfer gemacht worden und haben diese Erfahrung nicht überwunden. Unbewußt versuchen wir durch unser Verhalten Liebe und Anerkennung zu bekommen. Doch dieses Verhalten wird uns und andere nicht glücklich machen, im Gegenteil, es gibt bei dieser Variante nur Verlierer, weil niemand uns etwas geben kann, was wir irgendwann einmal verloren haben. Durch Bedürftigkeit erreichen wir genau das Gegenteil von dem was wir eigentlich wollen, nämlich Liebe und Anerkennung.
Bedüftigkeit ist nicht zu verwechseln mit "Um Hilfe zu bitten" oder "Hilfe zu brauchen." Dazu gehört eine eigene Stärke, dies zugeben zu können und andere um Rat oder Unterstützung zu bitten.






 Die heilende Geschichte und Transformation, die uns dazu angeboten wird, ist die Karte: VERSÖHNUNG

Wenn wir eine Geschichte der Versöhnung leben, dann haben wir uns mit uns selbst und den Umständen, die zur Bedürftigkeit geführt haben, versöhnt. Wir können unseren Anteil an der Bedürftigkeit erkennen und wissen wie und warum es dazu gekommen ist. Wir schließen Frieden mit unserer Vergangenheit, mit denjenigen die an den Umständen beteiligt waren, wir erkennen unseren Selbstbetrug, der in die falsche Richtung geführt hat, nämlich zu Gefühlen von Rache, Verlust, Trauer und Einsamkeit. Versöhnung mit uns selbst und anderen führt zu einer neuen Gleichheit des Miteinanders, Erfolg und Nähe, Geben und Nehmen, Frieden, Freundschaft, Kommunikation und Diplomatie. 



 



 Wenn wir unsere Vergangenheit heilen, dann können

wir in der Gegenwart Fülle und Glück erfahren! 

 

 

Alles Liebe, eure Sabine



 Quellenangabe:
"Karten des Lebens" von Chuck Spezzano, 
Illustrationen von Petra Kühne,
Via Nova Verlag, ISBN: 978-3-86616-028-6
  

Donnerstag, 1. November 2018

Monatslegung November 2018

Hallo meine Lieben,
hier ist sie wieder, meine neue Monatslegung für den Monat November 2018:


Die dunkle Geschichte und Herausforderung, die wir in unser Bewußtsein holen dürfen, ist die Karte:
SEIFENOPER

Wenn wir eine Geschichte der Seifenoper leben und praktizieren, dann machen wir viel Gerede um nichts, wir erschaffen Dramatik, Hysterie, Bedürftigkeit und emotionales Schweigen. Wir trauen uns nicht unsere wahren Gefühle zu zeigen und zu riskieren, statt dessen reden wir um den heißen Brei und lamentieren über alles mögliche, nur nicht über das wahrhafte und echte, was uns wirklich beschäftigt. Wir erschaffen uns unbewußt dramatische Situationen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die wir uns wünschen. Dies können Kleinigkeiten sein oder aber auch Unfälle, Krankheiten und sonstige Turbulenzen. Damit versuchen wir unbewußt die Aufmerksamkeit auf uns zu lenken, die wir sonst nicht bekommen würden, (denken wir). Durch eine Seifenopfer entstehen sehr verwickelte und komplizierte Geschichten, die so nie wirklich statt finden. Es ist wie das Spiel Flüsterpost, am Ende kommt immer etwas anderes heraus, als am Anfang gesagt wurde. Wir folgen dieser Energie und dadurch entsteht  Unglück, Verwirrtheit, Kummer und Leid. 
Wir könnten uns die Frage stellen: Was vermeiden wir wirklich in unserem Leben, inden wir eine Seifenoper schreiben?  


Die heilende Geschichte und Transformation, die uns dazu angeboten wird, ist die Karte: BESTIMMUNG 

Wenn wir eine Geschichte der Bestimmung leben, dann leben wir das, was wir wirklich sein wollen. Dann sind wir in dieser Welt angekommen. Wir entdecken unser wahres Naturell, unsere wahre Identität, unser Sein und Tun ist miteinander verbunden. Wir nehmen unsere Bestimmung an, die wir in diesem Leben haben. Wir erfüllen unsere Aufgaben und verschwenden keine Zeit mehr auf Seifenopern, wir setzen uns ein für das was uns am Herzen liegt. Wenn wir eine Geschichte der Bestimmung leben, dann sind wir uns selbst vollkommen treu, sind mutig und aufrichtig zu uns selbst und zu anderen. Wenn wir uns auf unsere Bestimmung konzentrieren und dies auch anerkennen sind wir verbunden mit unserem wahren Selbst. Wir brauchen keine Seifenopern mehr um Langeweile zu vertreiben und Aufmerksamkeit zu bekommen. 
 


Wenn wir unsere Vergangenheit heilen, dann können

wir in der Gegenwart Fülle und Glück erfahren!

 

 

Alles Liebe, eure Sabine




Quellenangabe:
"Karten des Lebens" von Chuck Spezzano
Illustrationen von Petra Kühne
Via Nova Verlag, ISBN: 978-3-86616-028-6  

Montag, 1. Oktober 2018

Monatslegung Oktober 2018

Hallo meine Lieben,
hier bin ich wieder einmal mit einer neuen Monatslegung für den Oktober 2018:



Die dunkle Geschichte und Herausforderung, die wir in unser Bewußtsein holen dürfen,
ist die Karte: SICH UNGELIEBT FÜHLEN 

Wenn wir diese Geschichte leben, dann fühlen wir uns ausgeschlossen, zurückgewiesen und verlassen. Unsere Beziehungen scheitern, wir bemühen uns entweder zu sehr darum oder aber wir geben den Versuch auf. Wenn wir uns ungeliebt fühlen, dann folgen wir unbewußt tief verhandenen Glaubenssätzen, die sich irgendwann einmal eingeprägt haben. Wenn wir uns ungeliebt fühlen, dann haben wir aufgehört zu lieben. Wenn wir diese Geschichte weiter leben, dann führt dies zu Mangel, Unglück und Einsamkeit. Wenn wir uns ungeliebt fühlen, nehmen wir alle Reaktionen auf uns persönlich anstatt diese auf eine Eigenart des anderen zurückzuführen. Wir glauben, dass diejenigen von denen wir abhängig sind oder waren, uns ungerecht behandeln oder behandelt haben was zu verkehrten Verhaltensweisen führt, wie Aufopferung und Rache. Mit der Aufopferung geben wir sehr viel von uns auch über unsere Grenzen, nur um geliebt zu werden. Mit der Rache versuchen wir anderen zu schaden, die uns im Stich gelassen haben und uns nicht geliebt haben. Wir fühlen uns ausgegrenzt und ungerecht behandelt, aber in Wahrheit sind wir es selbst die diesen Weg wählen. Diesem liegt eine falsche Wahrnehmung zu Grunde und wenn wir uns irgendwann einmal dafür entschieden haben, können wir uns jederzeit neu entscheiden, für eine andere und bessere Wahrnehmung und ein besseres Verständnis füreinander. 

Die heilende Geschichte und Transformation, die uns dazu angeboten wird,
ist die Karte: FREUNDSCHAFT 

Freundschaft gehört zu den größten Freuden und Reichtümern, die wir haben können. Durch Freundschaft empfinden wir große Freude in unserem Leben. Wir geben und empfangen Unterstützung, haben Grund zur Freude, genießen unser Leben, sind in Einklang mit uns selbst, können in schwierigen Situationen leichter bestehen, wir können über uns selbst lachen, lernen stets dazu über uns und über andere, wir sind tolerant, wir können andere so nehmen wie sie sind, wir sind in einem regen Austauch miteinander, wir können über alles reden, wir sind bereit Probleme miteinander zu lösen, wir können aufeinander zugehen, wir sind ein Teil eines Teams, wir sind erfüllt von großherziger Liebe, tief empfundener Kommunikation und gemeinsamen Hoffnungen und Träumen. Eine Geschichte von Freundschaft nährt und bewahrt einen der unvergänglichen Schätze des Lebens. Durch Freundschaft entsteht ein Miteinander, ein Mitfühlen für den Kummer von anderen, gegenseitige Freude und Teilhabe. Durch Freundschaft können wir zu Liebe, Lachen und Sinnhafttigkeit gelangen. 


Wenn wir unsere Vergangenheit heilen, dann können
 wir in der Gegenwart Fülle und Glück erfahren! 

Alles Liebe, eure Sabine 





Quellenangabe:
"Karten des Lebens" von Chuck Spezzano
Illustrationen von Petra Kühne
Via Nova Verlag, ISBN: 978-3-86616-028-6

Freitag, 31. August 2018

Monatslegung September 2018

Hallo meine Lieben,
hier bin ich wieder mit einer neuen Monatslegung für den September 2018:




Die dunkle Geschichte und Herausforderung, die wir in unser Bewußtsein holen dürfen,
ist die Karte: FESTHALTEN 

Geschichten, die durch Festhalten gekennzeichnet sind, haben als Ursache oft eine Art von Bedürftigkeit. Wir betrachten einen Menschen, Ort oder einen Gegenstand als unsere eigene Quelle von Glück. Wir ziehen nichts anderes in Erwägung, weil wir denken, es gibt nichts besseres oder anderes. Je mehr wir an Dingen, gleich was es ist, festhalten, umso mehr stoßen wir sie mit unserer abhängigen Art von uns weg. Etwas besitzen zu wollen schließt alle anderen Möglichkeiten aus, die uns statt dessen angeboten werden könnten. Wir haben eine Art Tunnelblick und können nichts anderes mehr wahrnehmen und landen dadurch in einer Sackgasse. Die Geschichte des Festhaltens kann einen Verlust nach dem anderen herbeiführen, bis wir das Loslassen lernen. Unbewußt versuchen wir durch das Festhalten uns mit einer Phantasievorstellung oder einem Bild von etwas oder jemanden zu erfüllen. Weil wir durch diese Vorstellungen erfüllt sind, blockieren wir unsere Fähigkeit des Empfangens. Festhalten hält uns in der Vergangenheit fest, die nur in unserem Kopf existiert. 
Schmerz, Trauer und Negativität sind ein Zeichen dafür, dass eine verborgene oder nicht verborgene Verhaftung besteht, insbesondere in den Bereichen in denen es um zerbrochene Träume geht. Durch Festhalten nehmen wir uns die Möglichkeit auf einen Neuanfang und verhindern dadurch neue und andere Wege.
 

Die heilende Geschichte und Transformation, die uns dazu angeboten wird, ist die Karte: ERFOLG 

Erfolg bedeutet, dass alles vorankommt und zu neuen Stufen von Fülle und Verwirklichung führt. Wir erreichen unsere Ziele und können unsere Träume verwirklichen. Alles was zwischen uns und unserem Erfolg steht, ist unser eigener Widerstand. Wenn wir Erfolg haben, stehen wir uns nicht länger selbst im Weg und wir wissen, dass sich alles zum Besten entwickeln wird, auch wenn es anfangs nicht danach aussieht. Wenn wir die im Konflikt stehenden Bereiche unseres Bewußtseins integrieren können, dann sind die männlichen und weiblichen, die gebenden und empfangenden Seiten, auf eine natürliche Art und Weise ausgeglichen. Dies bewirkt, dass wir sowohl Nähe als auch Erfolg erlangen. Wir sind endlich an dem Punkt angelangt, wo wir den Erfolg wirklich wollen. Wir können endlich zulassen Erfolg zu haben. Es gibt keine falschen unbewußten Motive der Rache und Autoritätskonflikte mehr. Diese können wir nun loslassen und heilen. Wir sind auf Erfolg ausgerichtet und verpflichten uns diesem. Wir lernen Erfolg anzunehmen als etwas natürliches und unser Recht darauf. Endlich sind wir auch bereit dazu und lassen Erfolg in unser Leben. Unser Erfolg führt dazu dass wir andere auch dazu ermächtigen, indem wir unseren Erfolg mit ihnen teilen und unsere Erfolge feiern. 
 


Wenn wir unsere Vergangenheit heilen, dann können wir
in der Gegenwart Fülle und Glück erfahren! 


Alles Liebe, eure Sabine






Quellenangabe:
"Karten des Lebens" von Chuck Spezzano
Illustrationen von Petra Kühne
Via Nova Verlag, ISBN: 978-3-86616-028-6 

Mittwoch, 22. August 2018

Verdrängte Wahrheiten und ihre Folgen

Hallo Ihr Lieben,

heute schreibe ich ein paar Zeilen über verdrängte Wahrheiten, die bestimmt jeder von uns kennt.
Alles was ich eigentlich tun müßte oder verändern müßte, weil es sich in mir zeigt und an die Oberfläche drängt (meist ist es so, dass man an gar nichts anderes mehr denken kann und dieser Punkt einen Tag und Nacht beschäftigt, so dass man kaum noch schlafen kann) wird verdrängt und in die hinterste Ecke geschoben. Da kann es dann auch bleiben bis zum nimmer wieder sehen....Doch was macht dann die Verdrängung? Sie arbeitet still und heimlich im Verdrängungsmechanismus weiter, aber das merken wir nicht bewußt und nehmen es schon gar nicht wahr, weil wir es ja verdrängt haben. Irgendwann gibt es dann eine Explosion, die sich sehr vielfältig zeigen kann. Zum einen weil die Wahrheit plötzlich aus uns heraus bricht und unser Handeln dramatisch beinflusst, dabei kann sehr viel unwiderruflich kaputt gehen, zum anderen können wir krank werden.

Aus astrologischer Sicht ist eine Krankheit fast immer ein Ausdruck einer seelischen Krise, einer verdrängten und/oder ungelebten Wahrheit. In einer Krankheit steckt auch immer die Chance auf eine Wandlung, die verdrängten Anteile anzuerkennen und zu transformieren. Dann besteht eine Chance auf Heilung
.
Zuerst einmal sollten wir die verdrängten Anteile in unser Bewußtsein holen, damit wir ihnen Anerkennung geben können. Wenn wir die Anteile klar erkennen können und als Teil unseres Selbst annehmen, dann können sie auch gewandelt werden. Dies ist immer mit Angst und Schattenarbeit verbunden und es ist nicht ganz einfach. Denn wer ist denn so schonungslos ehrlich zu sich selbst und blickt in das eigene Angesicht von Angst? Denn die Angst steht auch hier immer hinter allem, keine Wandlung geschieht ohne Angst, denn wenn wir keine hätten, dann würden wir uns ja ruck zuck ändern können und nur noch das tun was uns wirklich liegt. Spätestens dann wenn wir krank werden oder sind, ist es höchste Zeit für die eigene Wahrheit.

Was will uns die Krankheit zeigen? Was erlauben wir uns dadurch zu tun oder nicht mehr zu tun? Auf was will mich die Krankheit aufmerksam machen? Wenn wir wirklich anfangen zu graben und nicht aufhören, bis wir das Rätsel gelöst haben, dann dürfen wir mit Gesundheit und Heilung rechnen.

Jede seelische Krise kann früher oder später in eine Krankheit führen. Darin besteht aber auch die Chance auf wahre Transformation und Heilung. Natürlich je nach Disposition bei jedem auf einer unterschiedlichen Ebene und Auswirkung. Eine Zeit lang kann die Seele eine Krise bewältigen und ausgleichen, aber nach einer bestimmten Zeit fällt der Ausgleich weg und die Krise fängt an den Körper in Mitleidenschaft zu ziehen.
Dann beginnt der Anfang von einer Krankheit. Wenn sich im Laufe der Zeit im Bewußtsein nichts wesentliches verändert, dann nimmt die Krankheit immer weiter ihren Lauf und zieht immer weitere Bahnen.

Ob wir uns mit unserer Krankheit auseinander setzen, entscheidet jeder für sich selbst. Wenn wir aber bereit sind, uns schonungslos mit uns selbst auseinander zu setzen und unserer eigenen Wahrheit ins Auge sehen, dann können unbewußte Konfliktlösungen durch bewußte ersetzt werden. Dann verliert die Krankheit ihre Notwendigkeit.

Mit Krankheiten meine ich alles, was uns aus unserem Gleichgewicht bringt und uns in unserem Leben beeinträchtigt.
 
Durch eine Krankheit erschafft sich die Seele Aufmerksamkeit für verdrängte Wahrheiten und gibt auch gleichzeitig die Chance auf Transformation und Heilung.

Sehr gerne berate ich Euch hierzu ausführlich! Ich freue mich auf Euren Anruf!

Alles Liebe, Eure Sabine


Dienstag, 14. August 2018

Meditationskurs - Entdecke Dein wahres Selbst

Hallo meine Lieben,

hiermit möchte ich Euch ganz herzlich zu meinen Meditationskurs einladen:





Meditationskurs - Entdecke Dein wahres Selbst


Durch Meditation entdecken wir unser Selbst wieder, wir kommen in Einklang
mit unserem wahren Naturell, wir aktivieren unsere Selbstheilungskräfte,
wir erfahren Heilung von Blockaden, wir werden gelassener und entspannter.


Wir meditieren mit verschiedenen Methoden:

Stille Meditation - Meditation mit Hintergrundmusik -
 Schamanische Heilreise - Osho Meditation


Meditation führt zu einer wahren Entspannung und bringt 
Körper, Geist und Seele in Einklang und Harmonie.

Kursbeginn:            27. September 2018 - 13. Dezember 2018
Kursdauer:             10 x ( 1 x wöchentlich Donnerstag)
Uhrzeit:                  19.30 - 20.30 Uhr
Kosten:                  80 Euro
Mitzubringen:          Decke und Matte
Kursort:                  Großer Salon im Goldenen Krug, 1. Stock
                               Brunnenstraße 6
                               93098 Sengkofen bei Mintraching


Anmeldung:             Sabine Enzler, Meditationsleitung
                               Limpeckstraße 23, 93104 Riekofen
                               Telefon: 09480/9398179
                               Email: sabineenzler@gmail.com


"Alles Große geht durch die Stille"



Ich freue mich auf Euch!

Alles Liebe, Eure Sabine